Das Blaue ist das Unsichtbare – Von Märchen, Mustern, Menschen und Tieren aller Art

ART und weise e. V. zeigt Arbeiten von geistig behinderten jungen Menschen

Vernissage: 25. März 2015, 10.30 Uhr
Ausstellung: 25. März bis 22. Mai 2015

ART und weise e. V. ist Initiator und Träger kreativer Förderprogramme für geistig und mehrfach behinderte Kinder und junge Menschen in Berlin. Seit 1991 begleiten Künstler des Vereins die Projekte „Künstler in der Schule“, „Kunst-Werkstatt-Schule“ sowie „Hand und Herz – Kunstwerkstatt und Integration“. In Kooperation mit der Helene-Haeusler-Schule und der Charlotte-Pfeffer-Schule, Schulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, in Berlin Pankow und Mitte und mit weiteren kommunalen Einrichtungen wirken Künstler in das ästhetische Erscheinungsbild von Schulen und Gemeinschaftseinrichtungen. Sie fördern die emotionale Ausdrucksfähigkeit von Menschen mit geistiger Behinderung, vermitteln regionale und überregionale Präsentationen von bildnerischen Leistungen der anders Begabten als Beitrag zu ihrer Integration in bestehende gesellschaftliche Verhältnisse und leisten unterrichtsbegleitende und freie künstlerische Arbeit.

Die Ausstellung versammelt Bilder aus den letzten Jahren von geistig behinderten Teilnehmer/-innen verschiedener Malgruppen unter Anleitung von Künstlern des ART und weise e. V. Die Arbeiten entstanden zu Themen wie Arche Noah, Märchen der Welt, Bilder nach Vorbildern, Alltag und Struktur.

Flyer zur Ausstellung